Claudia Hansen - "Kunst für die Seele"

Blumenbilder | Landschaften | Meeresbilder

 

WAS IST "KUNST FÜR DIE SEELE"?

Zu dem Begriff Kunst gibt es bereits unzählige Definitionen und Auslegungen. Mit der Frage "Was ist Kunst?" haben sich bereits Philosophen und Künstler aller Gattungen zu allen Zeiten auseinandergesetzt - sowohl analytisch, als auch leidenschaftlich und sie sind nie zu einer einheitlichen Definition gekommen.

Eines ist dabei ganz klar, der Kunstbegriff unterliegt einem permanenten Wandel und die klassische Herleitung ist spätestens seit den letzten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts hinfällig geworden. Diese Tatsache veranlasst uns letztendlich doch immer wieder die eine provokante Frage zu stellen: Kommt Kunst wirklich von Können? - Oder kommt Kunst sogar von Kaufen?

Manche Kritiker behaupten ja, dass ein Objekt erst zu Kunst wird, wenn jemand bereit ist, dafür viel Geld auszugeben. Das trifft sicher in manchen Fällen zu, ist aber doch eher anmaßend und ernüchternd. Daher habe ich mich auf die Suche nach einer weiteren Sichtweise gemacht und bin dabei auf Beschreibungen gestoßen, die genau meinem Verständnis von Kunst entsprechen:

Die Kunst ist eine Blume des Lebens und als Samenkorn gibt sie Leben zurück. (Rémy de Gourmont)

Kunst scheint mir mehr als alles Andere ein Zustand der Seele zu sein. (Marc Chagall)

Kunst ist ein Versuch, dich einen halben Zentimeter über dem Boden schweben zu lassen. (Yoko Ono)

In diesem Sinne sehe ich auch meine Kunst. Meine Bilder sind ein Spiegel meiner Seele und geben jeweils einen Momentzustand meines Gemüts wieder. Jedes Bild wird von einer eigenen Energie getragen und strahlt eine bestimmte Schwingung aus. Und erst wenn diese bei dem Betrachter auf die gleiche Resonanz stößt und somit eine Entsprechung da ist, wird das Bild für ihn zur "Kunst für die Seele". 

Genau das ist es, was auch der Kleine Prinz von Antoine de Saint-Exupéry mit seiner Aussage

Nur mit dem Herzen sieht man gut. (Antoine de Saint-Exupéry)

zum Ausdruck bringen will.